Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hervorwürgen

Grammatik Verb
Worttrennung her-vor-wür-gen
Wortzerlegung hervor- würgen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. vor Erregung mühsam äußern
Beispiele:
jedes Wort einzeln, mühsam hervorwürgen
Schimmel ringt nach Atem. »Die Polizei!« würgt er hervor [ RemarqueSchwarzer Obelisk269]

Verwendungsbeispiele für ›hervorwürgen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nie verliert sie die Kontrolle, zieht alle Register, mault, grölt, würgt Worte hervor, um dann wieder cool und schnoddrig vor sich hin zu nuscheln. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2000]
Das sei zwar melodiös, aber manche Laute klängen so hervorgewürgt, sagt einer. [Die Zeit, 09.06.2008, Nr. 23]
Er würgte nach Angaben von Augenzeugen Päckchen mit einem weißen Pulver hervor. [Die Zeit, 29.01.2007 (online)]
In seiner höchsten Not würgt der Tölpel nun seinen Fisch hervor und speit ihn aus. [Die Zeit, 25.11.1983, Nr. 48]
Bisher galt der Ätna trotz seiner brodelnden Eingeweide als »der Gutmütige", denn er würgte seine Lava geradezu behutsam hervor. [Die Welt, 07.02.2003]
Zitationshilfe
„hervorwürgen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hervorw%C3%BCrgen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hervorwühlen
hervorwagen
hervorwachsen
hervortun
hervortriefen
hervorzaubern
hervorzerren
hervorziehen
hervorzischen
herwerfen