herzgewinnend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungherz-ge-win-nend
Rechtschreibregeln§ 36 (1.1)
eWDG, 1969

Bedeutung

Zuneigung erweckend
Beispiele:
etw. mit herzgewinnender Stimme sagen
durch seine herzgewinnende Frische war er überall beliebt
Eine Melodie, so einfach und herzgewinnend [KästnerLottchen147]

Verwendungsbeispiele für ›herzgewinnend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war damals schon 75 Jahre alt, erschien aber von seinen Jahren keineswegs gedrückt und machte durch sein zutraulich offenes Wesen einen herzgewinnenden Eindruck.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Einen herzgewinnenderen Anwalt der Armen und Bedrängten als diese Frau kann ich mir nicht denken.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 102
Er gibt sich die erdenklichste Mühe, Lenas lebhafte Augen, ihre sprudelnde herzgewinnende Lustigkeit von dem Professor abzulenken.
Duncker, Dora: Jugend. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9413
Nach aufgehobener Tafel genoß man noch eine Zeitlang die herzgewinnende Gastfreundschaft des Senats in den prächtigen Räumen des Rathauses.
Kölnische Zeitung (Abend), 05.12.1906
Was er als Präsident der Oxford-Debattiergesellschaft nicht gemeistert hatte, war ihm in Manager-Hinterzimmern zugewachsen, nämlich ein Sinn für herzgewinnende Rhetorik.
Die Zeit, 07.02.1983, Nr. 06
Zitationshilfe
„herzgewinnend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herzgewinnend>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herzgespann
Herzgeräusch
Herzgeliebte
herzgeliebt
Herzgegend
Herzgrube
herzhaft
Herzhaftigkeit
Herzhypertrophie
herziehen