Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herzleidend

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung herz-lei-dend
Wortzerlegung Herz leiden -end2
Rechtschreibregel § 36 (1.1)
eWDG

Bedeutung

an einer Herzkrankheit leidend

Verwendungsbeispiele für ›herzleidend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Übrigens ist er viel krank, zumal herzleidend; vielleicht hat das leidende Herz mit dem schweren, kummervollen Herzen zu tun. [Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42]
Sie war immer herzleidend und verfettet, aber sie war höchstens 45 Jahre alt, wahrscheinlich erst 40. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 93]
Sie war alt, älter als man wußte, sie war krank, herzleidend und hatte ständiges Malheur mit dem Arm, sie war verzweifelt einsam. [Die Zeit, 22.12.1989, Nr. 52]
Wenn ich nicht sehr herzleidend wäre, hätte Katz diese Dienstentpflichtung nicht beantragen und nicht durchsetzen können. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 163]
Mein trefflicher Freund Geib war schon seit einiger Zeit herzleidend gewesen. [Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 1115]
Zitationshilfe
„herzleidend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herzleidend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herzkrank
herzitieren
herzinniglich
herzinnig
herzig
herzlich
herzlieb
herzlos
herznah
herzoglich