herzleidend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungherz-lei-dend
WortzerlegungHerzleidend
Rechtschreibregeln§ 36 (1.1)
eWDG, 1969

Bedeutung

an einer Herzkrankheit leidend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Übrigens ist er viel krank, zumal herzleidend; vielleicht hat das leidende Herz mit dem schweren, kummervollen Herzen zu tun.
Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42
Sie war immer herzleidend und verfettet, aber sie war höchstens 45 Jahre alt, wahrscheinlich erst 40.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 93
Wenn ich nicht sehr herzleidend wäre, hätte Katz diese Dienstentpflichtung nicht beantragen und nicht durchsetzen können.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 163
Mein trefflicher Freund Geib war schon seit einiger Zeit herzleidend gewesen.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 1115
Und sie ist wirklich herzleidend, eben hat sie wieder ein Arzt wegen Herzangina und Herzerweiterung krank geschrieben.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 175
Zitationshilfe
„herzleidend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herzleidend>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herzleiden
Herzland
Herzkranzgefäß
Herzkrankheit
Herzkranke
Herzlein
herzlich
Herzlichkeit
herzlieb
Herzliebchen