Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hetero-

Grammatik Affix (in Bildungen mit entlehnten Nomina)
Nebenform heter- · Affix (meist vor Vokalen)
Aussprache [hetəʀo] · [hɛtəʀo] · [hetəʀ] · [hɛtəʀ]
Herkunft zu héterosgriech (ἕτερος) ‘der andere (von zweien)’
DWDS-Basisartikel

Bedeutung

drückt aus, dass das bezeichnete Konzept sich auf etw. Anderes, Verschiedenes bezieht
in gegensätzlicher Bedeutung zu homo-
Beispiele:
Heterogamie (= Statusverschiedenheit der Brautleute)
Heterografie (= verschiedene Schreibung für gleich lautende Wörter)
heterosexuell (= von einem anderen Geschlecht sexuell angezogen)
heterozyklisch (= verschiedene Blütenblattkreise aufweisend)
Heterözie (= Parasitenentwicklung bei verschiedenen Wirten)

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„hetero-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hetero->.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hetero
heter-
hesperisch
herüberziehen
herüberwerfen
heteroblastisch
heterocyclisch
heterodont
heterodox
heterofinal