Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

heurig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung heu-rig
Wortzerlegung heuer -ig
Wortbildung  mit ›heurig‹ als Grundform: Heurige
eWDG

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch diesjährig
Beispiele:
der heurige Wein
die heurige Ernte
der heurige Faschingsball
während die Mutter mit den Schwestern neue Photos vom heurigen Sommer auspackte [ DodererStrudlhofstiege249]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

heuer · heurig · Heuriger
heuer Adv. ‘im laufenden Jahr, dieses Jahr’, vor allem obd. geläufig, ahd. hiuro (9. Jh.), hiuru (11. Jh.), mhd. hiure ist aus der Instrumentalform ahd. *hiu jāru ‘in diesem Jahr’ kontrahiert, die aus einem alten Demonstrativpronomen (wie in heute, s. d.) und dem unter Jahr (s. d.) behandelten Substantiv besteht. – heurig Adj. ‘diesjährig, aus dem laufenden Jahr’, ahd. hiurīg (11. Jh.), mhd. hiurec. Sustantiviert Heuriger m. öst. ‘diesjähriger Wein’.

Verwendungsbeispiele für ›heurig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben also nicht bis zum vorigen Jahr oder gar zum heurigen Jahr gewartet, uns der Vergangenheit zu stellen. [Die Zeit, 05.06.1987, Nr. 24]
Der heurige Jahrgang war schon nahezu ausverkauft, bevor die Reklametrommeln gerührt wurden. [Die Welt, 06.11.2000]
Doch ist die heurige Komplexität der Komposition überhaupt noch erlebbar? [Die Welt, 05.05.2000]
Denn so klingt der Satz zu Beginn der heurigen Love‑Parade‑Hymne "Sunshine". [Die Zeit, 21.07.1997, Nr. 29]
Im heurigen, nassen Sommer war uns dieser Genuß leider nicht vergönnt. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.1996]
Zitationshilfe
„heurig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heurig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heureka
heulendes Elend
heulen wie ein Schlosshund
heulen
heuern
heuristisch
heut
heute
heutig
heutigentags