hiesig

GrammatikAdjektiv · attributiv
Aussprache
Worttrennunghie-sig (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

hier befindlich
Beispiele:
hiesige Arbeitsmethoden, Wohnverhältnisse
die hiesige Gegend ist reich an Wäldern und Seen
Vielleicht konnte die Dame einfach die schwierigen Namen der hiesigen Leute nicht behalten [WerfelBernadette230]
Wenn unsere Hiesigen einen Peso machen, dann sind sie zufrieden [TravenBaumwollpflücker51]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

hiesig Adj. ‘hier ansässig, hierher gehörig’. Im 16. Jh. in der Kanzleisprache aufkommend, verdrängt das Adjektiv älteres hieig (15. Jh.) und hieisch (16. Jh.), die als Suffixbildungen zu mhd. hie ‘hier’ entstanden sind (s. ↗hier). Der zwischenvokalische s-Einschub ist wahrscheinlich aus Gründen der Ausspracheerleichterung erfolgt, vgl. auch vereinzeltes hierig und s. entsprechendes ↗dasig (beide 15. Jh.). Oder handelt es sich um eine Kürzung aus nicht bezeugtem mhd. *hiewesec ‘hier seiend, hier anwesend’ (vgl. mhd. abewesec ‘abwesend’)?

Thesaurus

Synonymgruppe
hier am Ort · hier anzutreffen · hiesig · ↗lokal · ↗regional · vor Ort  ●  hier in der Ecke  ugs. · hier in der Gegend  ugs.
Synonymgruppe
alteingesessen · ↗bodenständig · ↗eingeboren · ↗einheimisch · ↗endemisch · seit langem ansässig · ureingesessen  ●  hiesig  süddt. · ↗autochthon  fachspr. · ↗indigen  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ableger Aktienmarkt Arbeitsmarkt Bankenlandschaft Branchenführer Branchenprimus Breite Breitengrad Buchmarkt Börse Dividendenpapier Exportwirtschaft Finanzplatz Gefilde Geldhaus Gepflogenheit Gesandtschaft Immobilienmarkt Kreditgewerbe Kreditinstitut Kulturbetrieb Kulturszene Kunstszene Mentalität Presse Schulsystem Tanzszene Verhältnis Zivilkasino Zweigniederlassung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hiesig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Womöglich habe ihn das hiesige politische Pflaster genervt, denn es sei kompliziert, alle unter einen Hut zu kriegen.
Der Tagesspiegel, 26.10.2000
Nach den hiesigen Gesetzen hätten sie jedoch immer den Status von Bürgern zweiter Klasse behalten.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.1995
Es ging, wie er sagte, um die Gründung einer hiesigen Filiale.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 157
Sie haben während Ihres ganzen hiesigen Aufenthalts mit Geld nichts zu tun.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 25
Man erwartet für die heilige Nacht einen Hauptstoß gegen die hiesige Stellung.
Brief von Martin Müller vom 25.12.1914. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1914], S. 172
Zitationshilfe
„hiesig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hiesig>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hierzwischen
hierzulande
hierzuland
hierzu
hierwider
Hieve
hieven
Hifi-Anlage
Hifthorn
high