hilfswillig

Worttrennunghilfs-wil-lig
WortzerlegungHilfe-willig
Wortbildung mit ›hilfswillig‹ als Grundform: ↗Hilfswillige
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bereit, jmdm. in einer bestimmten Angelegenheit o. Ä. zu helfen

Verwendungsbeispiele für ›hilfswillig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hilfswillige Bürger merken schnell, wenn mit ihrem Geld Schindluder getrieben wird.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.1994
Wir freundeten uns mit dieser hilfswilligen und liebenswürdigen Pygmäengruppe sehr an.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 283
Die sicher gutwillig und vielleicht mutig, aber unglücklich hilfswilligen Polizisten fanden noch am Tag der Tat höchsten Beistand.
Die Zeit, 26.02.1973, Nr. 09
Scheitern wird Daniela als frische Aufräumerin und hilfswillige Freundin der Armen.
Die Zeit, 16.04.1953, Nr. 16
Hier ging die Judenverfolgung besonders schnell in organisierten Massenmord über, begangen von einem "Rollkommando" aus SS-Leuten und hilfswilligen Litauern.
Die Welt, 05.10.2002
Zitationshilfe
„hilfswillig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hilfswillig>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hilfswerk
hilfsweise
Hilfsverein
Hilfsverb
Hilfstruppe
Hilfswillige
Hilfswissenschaft
Hilfswissenschaftler
Hilfszeitwort
Hilfszug