himbeerrot

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghim-beer-rot
WortzerlegungHimbeererot
eWDG, 1969

Bedeutung

rot wie Himbeeren
Beispiel:
sein Mund stand offen, die Unterlippe hing schlaff herab, so daß die himbeerrote Schleimhaut sichtbar war [R. BartschGeliebt261]

Typische Verbindungen zu ›himbeerrot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›himbeerrot‹.

Verwendungsbeispiele für ›himbeerrot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der endgültig letzte Bikini war außen orange und innen himbeerrot.
Der Tagesspiegel, 12.06.2004
Würdevoll begrüßt er jeden Gast, führt ihn zum Tisch, rückt den himbeerroten Sessel zurecht.
Die Zeit, 15.07.1988, Nr. 29
Seine himbeerrote Bluse endete in immer enger werdenden Ärmeln kurz unter den Ellbogen.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 108
Über weißen Schneegebirgen flammten himbeerrote Wolken in einen dunkelblauen Himmel hinauf.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 4634
Ein von Stirn bis Fuß bandagierter Mensch - er trug himbeerrote Gummistiefel - wusch vor der Hautklinik Stühle ab, ein Dutzend nebeneinanderstehender, in der Sonne blitzender Rollstühle.
Rothmann, Ralf: Stier, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1991 [1991], S. 349
Zitationshilfe
„himbeerrot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/himbeerrot>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Himbeerpocken
Himbeermarmelade
Himbeermark
Himbeerlimonade
Himbeerkracherl
Himbeersaft
Himbeerschlag
Himbeersirup
Himbeerstrauch
Himmel