Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinüberbringen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nü-ber-brin-gen · hin-über-brin-gen
Wortzerlegung hinüber- bringen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(über etw. hinüber) nach drüben bringen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausführen · darbringen · darlegen · erklären · erläutern · explizieren · konkretisieren · präzisieren · vermitteln  ●  (jemandem etwas) verklickern  ugs. · hinüberbringen  ugs. · klarmachen  ugs. · rüberbringen  ugs. · verklugfiedeln  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›hinüberbringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wir müssen jetzt versuchen, unser Land so sanft wie möglich hinüberzubringen in die neue Zeit. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.2001]
Ein Vater bringt seinen pausbäckigen Sohn hinüber; vierzehn, fünfzehn Jahre alt mag er sein. [Die Zeit, 22.10.2001, Nr. 43]
Wenn man ehrlich ist und seine Einstellung überzeugend hinüberbringt, kommt man am weitesten. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999]
Über die Seilbrücken lassen sich nur kleinere Tiere, die man dann auf den Rücken nimmt, hinüberbringen. [Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 105]
Aber das kostet es, wenn wir die Lösung realisieren wollen, die die größte Chance bietet, die Kammerspiele hinüberzubringen auf sicheres Land. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1996]
Zitationshilfe
„hinüberbringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCberbringen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberblinzeln
hinüberblicken
hinüberbitten
hinüberbeugen
hinüberbemühen
hinüberdringen
hinüberdämmern
hinüberdürfen
hinübereilen
hinüberfahren