hinüberbringen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nü-ber-brin-gen · hin-über-brin-gen
Wortzerlegunghinüber-bringen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(über etw. hinüber) nach drüben bringen

Verwendungsbeispiele für ›hinüberbringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wir müssen jetzt versuchen, unser Land so sanft wie möglich hinüberzubringen in die neue Zeit.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.2001
Ein Vater bringt seinen pausbäckigen Sohn hinüber; vierzehn, fünfzehn Jahre alt mag er sein.
Die Zeit, 22.10.2001, Nr. 43
Über die Seilbrücken lassen sich nur kleinere Tiere, die man dann auf den Rücken nimmt, hinüberbringen.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 105
Dann brachte mich Frau J. die paar Schritte zu Weidhaas hinüber.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 395
Man mußte sich nachher beim Balkon anseilen und mit einem Pendelschwung hinüberbringen.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 97
Zitationshilfe
„hinüberbringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCberbringen>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberblinzeln
hinüberblicken
hinüberbitten
hinüberbeugen
hinüberbemühen
hinüberdämmern
hinüberdringen
hinüberdürfen
hinübereilen
hinüberfahren