Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

hinüberdämmern

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nüber-däm-mern · hin-über-däm-mern
Wortzerlegung hinüber- dämmern
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
im Dämmerzustand langsam einschlafen
2.
gehoben im Dämmerzustand langsam sterben

Verwendungsbeispiele für ›hinüberdämmern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was eben noch klar schien, beginnt plötzlich zu blenden, dann sich zu verdunkeln, dann hinüberzudämmern in eine neue Helligkeit. [Die Zeit, 12.03.1993, Nr. 11]
Diesmal möchte ich ganz einfach hinüberdämmern und neben einem unschuldigen, neuen, unbekannten, großartigen Jahr aufwachen. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1997]
Der alte Mann auf der Liege, der von der pastoralen Illusion umfangen ist, dämmert hinüber in eine schönere Welt. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2000]
In einem kargen Einzelzimmer dämmerte sie in den Tod hinüber. [Bild, 15.02.2001]
Soll der Sterbende seinen Tod erleben oder in den Tod hinüberdämmern? [Loeffler, L.: Euthanasie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2614]
Zitationshilfe
„hinüberdämmern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCberd%C3%A4mmern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberdringen
hinüberbringen
hinüberblinzeln
hinüberblicken
hinüberbitten
hinüberdürfen
hinübereilen
hinüberfahren
hinüberfliegen
hinüberfließen