hinüberfliegen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nü-ber-flie-gen · hin-über-flie-gen
Wortzerlegunghinüber-fliegen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
nach drüben fliegen
2.
nach drüben fliegen, mit einem Luftfahrzeug befördern, transportieren

Typische Verbindungen zu ›hinüberfliegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinüberfliegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinüberfliegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ein paar Tagen wird der Premier noch einmal hinüberfliegen.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1998
Die Frage sei nun gewesen, ob sie es wagen konnten, zum anderen Ufer hinüberzufliegen.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 109
Nach diesen Worten flog ich über den Platz und über die Mauer hinüber.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 78
Während er den Arm um seine Schwester legte, flog sein Blick wieder zu Elisa hinüber.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 27
Ihr Blick flog in schwierigen Momenten des Verhörs blitzartig zu den Verteidigern hinüber.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Grafen Komarowski vor dem Schwurgericht zu Venedig. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 853
Zitationshilfe
„hinüberfliegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCberfliegen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberfahren
hinübereilen
hinüberdürfen
hinüberdringen
hinüberdämmern
hinüberfließen
hinüberflüchten
hinüberführen
hinüberfunken
Hinübergang