hinübergeleiten

Worttrennunghi-nü-ber-ge-lei-ten · hin-über-ge-lei-ten
Wortzerlegunghinüber-geleiten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nach drüben geleiten

Typische Verbindungen
computergeneriert

geleiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinübergeleiten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst spät ließ sie sich in der schwülen Sommernacht zu ihrer Villa hinübergeleiten.
Völkischer Beobachter (Bayernausgabe), 01.03.1930
Ein Gesunder spendet einen Teil seines Blutes, das in die Adern des Kranken hinübergeleitet wird, um ihn neu zu beleben.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 351
Barockmusik und eine Farbfolge auf einer Großleinwand geleiten die Schüler hinüber.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1995
Auf dem Sarkophag wird der Knabe Pierino an der Hand eines Engels hinübergeleitet.
Die Zeit, 09.02.1981, Nr. 06
Der Ichbegriff hat mich zum Ursachbegriff hinübergeleitet, und mit dem Ursachbegriff stehe ich bei der dominierenden Hypothese der neuen Naturwissenschaften, beim Energiebegriff.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 31560
Zitationshilfe
„hinübergeleiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinübergeleiten>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinübergelangen
hinübergehen
hinübergeben
Hinübergang
hinüberfunken
hinübergleiten
hinüberglotzen
hinübergondeln
hinübergreifen
hinübergrinsen