Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinübergleiten

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nü-ber-glei-ten · hin-über-glei-ten
Wortzerlegung hinüber- gleiten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nach drüben gleiten

Typische Verbindungen zu ›hinübergleiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinübergleiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinübergleiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit gleitet das ethische Problem hinüber in eine metaphysische Betrachtungsweise. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 2597]
Heute tendiert alles dazu, vom Tag unverändert in den Abend hinüberzugleiten. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.1994]
Nach dem kurzen Intro gleitet es sanft hinüber in eine Welt magischen Dämmerns. [Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42]
Wer diese Fragen reflektiert, gleitet hinüber ins Abenteuer des Denkens. [Die Welt, 12.07.2003]
Der verführerische Charme eines solchen Lebens liegt in dem Versprechen, physische Nähe nicht in moralische Nähe oder gar Verpflichtungen hinübergleiten zu lassen. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2001]
Zitationshilfe
„hinübergleiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCbergleiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinübergeleiten
hinübergelangen
hinübergehen
hinübergeben
hinüberführen
hinüberglotzen
hinübergondeln
hinübergreifen
hinübergrinsen
hinübergrüßen