hinüberkommen

Grammatik Verb · kommt hinüber, kam hinüber, ist hinübergekommen
Aussprache [hɪˈnyːbɐˌkɔmən]
Worttrennung hi-nü-ber-kom-men · hin-über-kom-men
Wortzerlegung hinüber-kommen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. kommt über etw. hinübersich über ein Hindernis (auf irgendeine Art und Weise) hinweg bewegen, erfolgreich ein Hindernis überwinden
Beispiele:
Ich stand vor einem Berg und wusste nicht, wie ich hinüberkommen sollte. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.2018]
Der Pilot verspricht, beim nächsten Flug unser tragbares Schlauchboot am Ufer zu lassen, falls das Wasser durch Regen ansteigt und wir nicht hinüberkommen. [Welt am Sonntag, 16.02.2014, Nr. 7]
[…] wenn wir noch länger gewartet hätten, wären wir wahrscheinlich nicht mehr [über die Berliner Mauer in den Westen] hinübergekommen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.04.2002]
Die Ampel wird grün, man muss schnell reagieren, um rechtzeitig [über die Kreuzung] hinüberzukommen. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.2002]
Von der Altstadt [Stockholms] kommt man [zum Museumsschiff »Vasa«] mit der Fähre hinüber. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.1996]
Wenn ganze Flüchtlingsscharen [über die Landesgrenze] herübergelangten, mußte ich als einzelner auch hinüberkommen. [Der Spiegel, 05.03.1979, Nr. 10]
Der Feind beschoß den Fluß, aber trotzdem kamen die meisten [Soldaten über die Wolga] hinüber. [Der Spiegel, 28.07.1965, Nr. 31]
2.
umgangssprachlich jmd. kommt zu jmdm., etw. hinübereine nicht weit entfernt lebende Person besuchen, sich für einen kurzen Aufenthalt zu einem Ereignis hinbewegen
Beispiele:
[…] die Leute vom Panorama‑Club bitten uns, um 19 Uhr zu einer Besprechung hinüberzukommen. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1994]
Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer war aus Frankfurt hinübergekommen. [Die Welt, 08.04.2013]
Schliesslich verbrachte er [Winston Churchill] hier im Rahmen des ersten Treffens zwei Nächte, während [US-Präsident] Eisenhower nur für den Tag hinüberkam. [Neue Zürcher Zeitung, 18.07.2010]
[Eine Gruppe interessierter Musikliebhaber bat mich] ich solle doch bitte noch [zum Vorspielen ins Künstlerzimmer] hinüberkommen. [Neue Zürcher Zeitung, 06.06.2009]
Am Sonntag[…] waren Mehmet A. und Zaneta B. noch zu den Weltles hinübergekommen und hatten gebeten, telefonieren zu dürfen. [Der Tagesspiegel, 14.01.2004]
Die Nachbarn, die jahrelang zum Tee hinübergekommen waren, wurden zur mörderischen Bedrohung. [Frankfurter Rundschau, 19.09.1998]
Im Hinblick auf die zunehmend kritische Lage schlage ich vor, sofort zu Ihnen hinüberzukommen, um zu versuchen, eine friedliche Lösung zu finden. [Der Spiegel, 21.08.1989, Nr. 34]
[Ich muss leider sofort los] sonst wären wir wahrscheinlich noch zu Ihrem Labor hinübergekommen. [Neues Deutschland, 06.10.1973]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„hinüberkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCberkommen>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberklettern
hinüberholen
hinüberheulen
hinüberhelfen
hinüberheben
hinüberlachen
hinüberlangen
hinüberlaufen
hinüberlehnen
hinüberlinsen