Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinüberwehen

Grammatik Verb
Aussprache [hɪˈnyːbɐˌveːən]
Worttrennung hi-nü-ber-we-hen · hin-über-we-hen
Wortzerlegung hinüber- wehen

Verwendungsbeispiele für ›hinüberwehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei ungünstigen Windbedingungen hätte das Gas zu ihr hinübergeweht werden können, schlimmstenfalls hätte es sich entzünden können. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 14]
Pollen aus deren Mais könnten zu den sortenreinen Bantam‑Pflänzchen hinüberwehen und diese kontaminieren. [Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04]
Er sah auf die Stirn wie Opal, auf den Nasenansatz mit den schweren Brauen, über denen Schatten spielten, von dem herabhängenden Spitzenbesatz der Schute hinübergeweht. [Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 141]
Seither lassen die modernen Sissis für einen Abend die pompöse Lebensfreude vom Hofe in den öden Alltag unbedeutender Adeliger und hausbackener Geschäftsleute aus Bayern hinüberwehen. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.1999]
Zitationshilfe
„hinüberwehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hin%C3%BCberwehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberwechseln
hinüberwandern
hinüberwagen
hinübertun
hinübertreiben
hinüberwerfen
hinüberziehen
hinüberäugeln
hinüberäugen
hip