hinabführen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-nab-füh-ren · hin-ab-füh-ren (computergeneriert)
Wortzerlegunghinab-führen
eWDG, 1969

Bedeutung

nach dort unten führen
Beispiele:
ein schmaler Weg führt ins Tal hinab
ein paar Stufen führen in den Keller hinab

Typische Verbindungen zu ›hinabführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinabführen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinabführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Weg zum Licht führt tief hinab ins Dunkel, jedenfalls in Unna.
Die Zeit, 30.08.2010, Nr. 35
Fast senkrecht führt er etwa vier Meter hinab in die Tiefe.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 156
Eine Freitreppe, die sich in zwei Flügel teilt, führt hinab zum Restaurant.
Der Tagesspiegel, 14.04.2003
Eine breite Treppe führte in das Gewölbe hinab, das nicht sonderlich belebt war.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 378
Neben mir führte ein hölzerner Kanal, der an gewisse heimliche Anstalten erinnerte, in die Druckerei hinab.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4886
Zitationshilfe
„hinabführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinabf%C3%BChren>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinabfließen
hinabfliegen
hinabfahren
hinabeilen
hinabbücken
hinabgehen
hinabgleiten
hinabglotzen
hinabhängen
hinabhetzen