Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinabführen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hi-nab-füh-ren · hin-ab-füh-ren
Wortzerlegung hinab- führen
eWDG

Bedeutung

nach dort unten führen
Beispiele:
ein schmaler Weg führt ins Tal hinab
ein paar Stufen führen in den Keller hinab

Typische Verbindungen zu ›hinabführen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinabführen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinabführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast senkrecht führt er etwa vier Meter hinab in die Tiefe. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 156]
Der Weg zum Licht führt tief hinab ins Dunkel, jedenfalls in Unna. [Die Zeit, 30.08.2010, Nr. 35]
Eine breite Treppe führte in das Gewölbe hinab, das nicht sonderlich belebt war. [Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 378]
Jenseits des Saals führen vierzehn Treppenstufen in eine andere Welt hinab. [Die Zeit, 10.09.1998, Nr. 38]
Neben mir führte ein hölzerner Kanal, der an gewisse heimliche Anstalten erinnerte, in die Druckerei hinab. [Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4886]
Zitationshilfe
„hinabführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinabf%C3%BChren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinabfließen
hinabfliegen
hinabfahren
hinabeilen
hinabbücken
hinabgehen
hinabgleiten
hinabglotzen
hinabhetzen
hinabhuschen