hinabfließen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-nab-flie-ßen · hin-ab-flie-ßen (computergeneriert)
Wortzerlegunghinab-fließen
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
bis dahin wird noch viel Wasser die E, den R hinabfließen (= bis dahin wird noch viel Zeit vergehen)

Typische Verbindungen zu ›hinabfließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinabfließen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinabfließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Zusammensturz fließt der heiße Inhalt mit teils rasender Geschwindigkeit ins Tal hinab.
Die Zeit, 05.11.2010 (online)
Und doch schien sein Licht wie Rauhreif die Berge hinabzufließen.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 288
Bis dahin aber sollte noch viel Wasser den lebensspendenden Strom hinabfließen.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 100
Auf ihm war ein runder Brunnenschacht aufgemauert, durch den das Opferblut hinabfließen konnte.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 24896
Mit 119 Kubikmeter pro Sekunde fließt nicht einmal halb soviel Wasser wie in anderen Sommern (261 Kubikmeter) die Oder hinab.
Bild, 26.07.2004
Zitationshilfe
„hinabfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinabflie%C3%9Fen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinabfliegen
hinabfahren
hinabeilen
hinabbücken
hinabblinzeln
hinabführen
hinabgehen
hinabgleiten
hinabglotzen
hinabhängen