hinabrutschen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nab-rut-schen · hin-ab-rut-schen
Wortzerlegunghinab-rutschen

Typische Verbindungen zu ›hinabrutschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinabrutschen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinabrutschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er setzte sich - und sofort rutschte er einen vereisten Hang hinab.
Die Welt, 19.09.2003
Er war noch nicht von seinem Platz aufgestanden, da rutschte der tonnenschwere Bus rückwärts, schlingerte 30 Meter die Straße hinab.
Bild, 07.12.1998
Allerdings mußte er ihn mit der linken Hand festhalten, sonst wäre der Bursche an der Wand hinabgerutscht.
Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 0
Branko legte den Sack hinter einen Baum und rutschte hinab.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 92
Sie ließ die Taue los, rutschte gänzlich in den Korb hinab und rollte sich am Boden zusammen.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 129
Zitationshilfe
„hinabrutschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinabrutschen>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinabrodeln
hinabrinnen
hinabreißen
hinabpurzeln
hinabpoltern
hinabschlingen
hinabschreiten
hinabschütten
hinabsehen
hinabseilen