hinabschreiten

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nab-schrei-ten · hin-ab-schrei-ten
Wortzerlegunghinab-schreiten
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben
Synonym zu hinabgehen
Beispiel:
als Klaus Heinrich ... die Stufen zum Gartensalon hinabschritt [Th. MannKönigl. Hoheit7,285]

Typische Verbindungen zu ›hinabschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinabschreiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinabschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Minister schreitet die Treppe hinab, lächelt in die Kameras.
Die Zeit, 19.04.2010, Nr. 16
Ganz langsam schritt sie in einem rosa Versace-Kleid hinab, über ihr schönes Gesicht flossen Tränen.
Bild, 13.09.1997
Ganz im Stil der späteren Revuetreppen, bot sie die Möglichkeit, effektvoll in die Hotelhalle hinabzuschreiten.
Der Tagesspiegel, 22.11.1996
Wir schritten die Tempelstufen hinab, folgten einem Pfad zwischen Weidenbüschen am Ufer.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 111
Die Deputation entfernte sich, und bereits nach zehn Minuten sah man die Herren paarweise die Freitreppe des Schauspielhauses hinabschreiten und nach der Taubenstraße abziehen.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„hinabschreiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinabschreiten>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinabschlingen
hinabrutschen
hinabrodeln
hinabrinnen
hinabreißen
hinabschütten
hinabsehen
hinabseilen
hinabsenken
hinabsinken