hinabstoßen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nab-sto-ßen · hin-ab-sto-ßen
Wortzerlegunghinab-stoßen

Typische Verbindungen zu ›hinabstoßen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinabstoßen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinabstoßen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder hätte gern den Weg frei und für sich allein, aber jeder weiß, wenn er den anderen hinabstößt, stürzt er selber mit.
Die Zeit, 01.11.1985, Nr. 45
Über die Wälder strichen Schlachtflieger, zogen hoch, wendeten und stießen auf die Straße hinab.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 625
Die irakischen Flugzeuge wagten es dort nicht, genügend tief in das Tal hinabzustoßen, um erfolgreich bombardieren zu können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]
Bist du nicht aus der Tiefe, in die dich die Zeit hinabstieß, endlich emporgehoben zum Leben, das du suchst, zum wirklichen, wahren Leben, zur Liebe?
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 194
Erst hat er den Kameraden eines langen und wilden Jahres den Felshang hinabgestoßen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 263
Zitationshilfe
„hinabstoßen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinabsto%C3%9Fen>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinabsteigen
hinabstarren
hinabspringen
hinabsinken
hinabsenken
hinabstürzen
hinabtauchen
hinabtraben
hinabtrotten
hinabwerfen