hinauf

Grammatik Adverb
Worttrennung hi-nauf · hin-auf
Wortzerlegung hinauf2
Wortbildung  mit ›hinauf‹ als Letztglied: ↗dahinauf  ·  mit ›hinauf‹ als Grundform: ↗'nauf · ↗hinauf- · ↗rauf
eWDG

Bedeutung

von hier unten nach dort oben
Beispiele:
den Berg hinauf verlangsamten wir unser Tempo
den Fluss hinauf (= in Richtung auf die Quelle) sind mehrere Wehre
Wollen Sie glauben, daß ich bis zu den Knien hinauf kalte Füße habe? [ Th. MannZauberb.2,123]
übertragen
Beispiel:
das Lagerpersonal / von den Wachmannschaften an / bis hinauf zum Kommandanten [ P. WeissErmittlung5]

Thesaurus

Synonymgruppe
aufwärts · ↗empor · ↗herauf · ↗himmelwärts · himmelwärts gerichtet · hinauf · ↗hoch · in die Höhe · nach oben  ●  ↗rauf  ugs., norddeutsch
Assoziationen
Antonyme
  • hinauf
Synonymgruppe
auf... · aufwärts... · ↗empor... · ↗hinauf... · ↗hoch... · nach oben  ●  ↗nauf...  regional · ↗rauf...  ugs.
Assoziationen
  • aufwärts · ↗empor · ↗herauf · ↗himmelwärts · himmelwärts gerichtet · hinauf · ↗hoch · in die Höhe · nach oben  ●  ↗rauf  ugs., norddeutsch
  • (die) Treppe hochgehen · (hoch) in die ...te Etage gehen · ↗hochgehen · nach oben gehen  ●  ↗hinaufgehen  Schriftsprache · ↗(sich) hinaufbegeben  geh. · (sich) in die ...te Etage begeben  geh. · (sich) nach oben begeben  geh. · ↗hochlaufen  ugs., bundesdeutsch · raufgehen  ugs., norddeutsch, westdeutsch

Typische Verbindungen zu ›hinauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinauf‹.

Zitationshilfe
„hinauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinauf>, abgerufen am 23.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinarbeiten
hinankeuchen
hinanarbeiten
hinan-
hinan
hinauf-
hinaufarbeiten
hinaufäugen
hinaufbefördern
hinaufbegeben