hinaufdürfen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nauf-dür-fen · hin-auf-dür-fen
Wortzerlegunghinauf-dürfen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
hinaufgehen, -kommen, -fahren usw. dürfen
2.
hinaufgebracht, -gesetzt, -gestellt usw. werden dürfen
Zitationshilfe
„hinaufdürfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufd%C3%BCrfen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufdrücken
hinaufdienen
hinaufbuckeln
hinaufbringen
hinaufbrausen
hinaufeilen
hinauffahren
hinauffallen
hinauffinden
hinauffliegen