Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinaufgeleiten

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nauf-ge-lei-ten · hin-auf-ge-lei-ten
Wortzerlegung hinauf- geleiten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben nach (dort) oben geleiten

Typische Verbindungen zu ›hinaufgeleiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufgeleiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinaufgeleiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, er sei eines Abends, nach einer militärischen Besprechung, zu der besagten Dame hinaufgeleitet worden. [Die Zeit, 28.05.2001, Nr. 22]
Immerhin geleitete sie dann der Verteidigungsminister Werner Fassl‑ abend die Feststiege hinauf. [Süddeutsche Zeitung, 08.02.1997]
Sie war totenblaß u. völlig zerbrochen, als sie von Rita, Lilo u. anderen hinaufgeleitet wurde, die ganzen letzten Tage waren eine fortgesetzte Qual. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1957. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1957], S. 985]
Auf der historischen Marmortreppe geleiten musizierende Genien als Symbol des Zusammenspiels der Künste die Besucher in das erste Ausstellungsgeschoß hinauf [Die Welt, 18.07.2005]
Zitationshilfe
„hinaufgeleiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufgeleiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufgelangen
hinaufgehen
hinaufgeben
hinaufführen
hinaufflitzen
hinaufgreifen
hinaufhalten
hinaufhangeln
hinaufhasten
hinaufheben