hinaufjagen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nauf-ja-gen · hin-auf-ja-gen
Wortzerlegunghinauf-jagen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
nach (dort) oben jagen
2.
in großem Tempo laufen, fahren

Typische Verbindungen zu ›hinaufjagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufjagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinaufjagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war bald wieder neben dem Mädchen, und ein paar Minuten später jagten die Kinder den Hang hinauf, zurück in den Wald.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 141
Ich jage das Tier eine 31 Grad steile Asphaltstraße hinauf.
Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37
Im Frühjahr hat er wieder dort trainiert, er ist ihn dreimal hinaufgejagt.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2003
Es jagte sie förmlich aus dem fruchtbaren, reich bevölkerten Tale in die Einsamkeiten der Höhen hinauf.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 134
Der Amerikaner jagt wieder hinauf und wäre dabei fast über die vermummte Waschfrau gestolpert.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 207
Zitationshilfe
„hinaufjagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufjagen>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufhuschen
hinaufhüpfen
hinaufhelfen
hinaufheben
hinaufhasten
hinaufklettern
hinaufklimmen
hinaufkommen
hinaufkönnen
hinaufkrabbeln