hinauflassen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nauf-las-sen · hin-auf-las-sen
Wortzerlegunghinauf-lassen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

hinaufgehen, -kommen, -fahren usw. lassen

Verwendungsbeispiele für ›hinauflassen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Fernsehteam das Bayerischen Rundfunks wird am Ende der Veranstaltung nach einigem Hin und Her hinaufgelassen.
Der Spiegel, 05.11.1990
Früher, sagt der leitende Architekt, Thomas Gottschlich, habe man höchstens mal Goethe den Wendelgang hinaufgelassen.
Die Zeit, 27.12.2010, Nr. 52
Nein, er sitzt ganz oben mit dem Gestus des Mannes, der sich wundert, dass man ihn hinaufgelassen hat.
Die Zeit, 14.09.2009, Nr. 37
Zitationshilfe
„hinauflassen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinauflassen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinauflangen
hinauflachen
hinauflächeln
hinaufkurbeln
hinaufkriechen
hinauflaufen
hinauflegen
hinauflenken
hinaufleuchten
hinaufmüssen