Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinaufnehmen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nauf-neh-men · hin-auf-neh-men
Wortzerlegung hinauf- nehmen

Typische Verbindungen zu ›hinaufnehmen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufnehmen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinaufnehmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir nahmen sie zu einem Schluck Whisky zu uns hinauf, indem fing es an zu regnen. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1933. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1933], S. 47]
Der Wind nahm das herbstliche Laub hoch hinauf an seinen bewegten Leib. [Die Zeit, 03.04.1958, Nr. 14]
Wir nahmen den Weg durch die Apfelplantage hinauf in die Hügel. [Die Zeit, 26.09.2011, Nr. 39]
Einmal, zweimal pro Woche nahm er die Elf hinauf zum Weißen Hirsch. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 649]
Die Hummingbirds nehmen den weiten Weg von Mexiko hinauf in den hohen Norden auf sich, um hier ihre Nester zu bauen und ihre Brut aufzuziehen. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.1994]
Zitationshilfe
„hinaufnehmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufnehmen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufmüssen
hinauflächeln
hinaufleuchten
hinauflenken
hinauflegen
hinaufpoltern
hinaufreichen
hinaufreiten
hinaufrennen
hinaufrufen