hinaufschauen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nauf-schau-en · hin-auf-schau-en
Wortzerlegunghinauf-schauen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich nach (dort) oben schauen

Thesaurus

Synonymgruppe
hinaufschauen · ↗hochschauen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berg Decke Fassade Fenster Gipfel Himmel Kuppel Mond Stern Turm andächtig schauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufschauen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als alle blau waren, schaute ich hinauf zu den indischen Sternen.
Die Zeit, 28.12.2012, Nr. 52
Er schaute unentwegt an den Wänden hinauf, von einer Wand zur andern.
Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 292
Von unten auf dem Rasen und rundum auf den Rängen schauten ihre Fans hinauf.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2001
Der hob den Kopf und schaute hinauf zum ersten Stock.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 219
Der Verwalter überquerte den Platz und schaute zu den Fenstern hinauf.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 375
Zitationshilfe
„hinaufschauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufschauen>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufschalten
hinaufschaffen
hinaufrufen
hinaufrennen
hinaufreiten
hinaufschicken
hinaufschieben
hinaufschielen
hinaufschießen
hinaufschleichen