hinaufspringen

GrammatikVerb · springt hinauf, sprang hinauf, ist hinaufgesprungen
Worttrennunghi-nauf-sprin-gen · hin-auf-sprin-gen
Wortzerlegunghinauf-springen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
jmd., etw. [ein Tier] springt hinaufnach (dort) oben springen (1–3), in die Höhe springen
Beispiele:
Als ich beim Verlassen des Hauses an der Eibe vorüberkam, war ich nicht verwundert, daß mit buschigem Schwanz ein Eichhörnchen den Baum hinaufsprang. [Die Zeit, 25.10.1996, Nr. 44]
Ich renne, renne, bin atemlos […] drei Hunde bellen, einer springt an mir hinauf und wirft mich beinah zu Boden […]. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 24564]
Wildlachse benötigen diese Stufen in der Regel nicht, Zuchtlachse hingegen sind zu schwach, um mit einem Satz über den kleinen Wasserfall hinaufzuspringen […]. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003]
Als jedenfalls Jean-François Perriault von den Stadionsprechern in den olympiaüblichen drei Sprachen offiziell als Drittplazierter des Rennens verkündet wurde und er mit hocherhobenen Händen und einem kecken kleinen Satz auf seine Stufe des berühmten Treppchens hinaufsprang, schossen die Zuschauer aus ihren Sitzen und feierten ihn. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.09.2000]
Jescha, der Heidengott, und die andern, Pomian, Swist Powist, haben lange geredet, über die Balkenwand herüber, auf dem Erdwall gesessen, geredet mit dem alten Hausgeist Chowaniec, der nun hereinkommt, an der Seite zwischen den beiden Türangeln, und hinaufspringt unter den Dachbalken. [Bobrowski, Johannes: Levins Mühle, Frankfurt a. M.: Fischer 1964, S. 207]
bildlich Unvergesslich: dieses geisterhafte Kobold-Lachen, das die Tonleitern übermütig hinaufspringt, mit gurgelnden Tönen beginnend, in metallisch schepperndem Diskant gipfelnd. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.2014]
bildlich Die ETH [Eidgenössische Technische Hochschule] Lausanne ist innert (= innerhalb) desselben Jahres gleich 67 Ränge [in der Tabelle] hinaufgesprungen und ist nun Nummer 50. [Neue Zürcher Zeitung, 02.10.2009]
2.
umgangssprachlich jmd., etw. [ein Tier] springt (etw.) hinauf
Synonym zu hinaufeilen
Beispiele:
Sie sprang die Treppe hinauf, während Michi ihr langsamer folgte. [Vogel, Maja von; Wich, Henriette: Total verknallt!. In: Die drei !!!. Stuttgart, 2009]
Und er ist stolz darauf, sagt er, dass er die Leiter nicht hinaufgesprungen sei, sondern jede Sprosse einzeln genommen habe. [Die Zeit, 08.06.2006, Nr. 24]
Voller Elan springt er die Leitern des Baugerüsts hinauf, so hoch wie möglich. [Die Zeit, 23.11.1990, Nr. 48]
Der Hund sprang in langen Sätzen die wenigen Treppen des Basaltdeiches hinauf. [Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 326]
Kollokation:
mit Akkusativobjekt: die Stufen, die Treppe hinaufspringen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Stufe Treppe springen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufspringen‹.

Zitationshilfe
„hinaufspringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufspringen>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufsetzen
hinaufsehen
hinaufschwingen
hinaufschrauben
hinaufschnellen
hinaufstaken
hinaufstarren
hinaufsteigen
hinaufsteigern
hinaufstiefeln