hinaufsteigern

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nauf-stei-gern · hin-auf-stei-gern
Wortzerlegung  hinauf- steigern
eWDG

Bedeutung

gehoben sich, etw. steigern, jmdn. erhöhen
Beispiele:
bis zu welcher tödlichen Erbitterung sich jene Glaubenszwistigkeiten hinaufsteigerten [ St. ZweigHeilung200]
trotz aller Versuche ... ihn [den Menschen] ins Übermenschliche hinaufsteigern zu wollen [ BecherMacht der Poesie15]

Typische Verbindungen zu ›hinaufsteigern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufsteigern‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinaufsteigern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tiere, Samen und Boden ließen sich zu einem mehrfachen Ertrag hinaufsteigern.
Molo, Walter von: Seiner Zeit um 100 Jahre voraus ... In: Koralle, 27.06.1943, S. 255
Der Verfall steigert sich Stufe für Stufe den Hang hinauf.
Die Zeit, 07.07.1989, Nr. 28
Zitationshilfe
„hinaufsteigern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufsteigern>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufsteigen
hinaufstarren
hinaufstaken
hinaufspringen
hinaufsetzen
hinaufstiefeln
hinaufstilisieren
hinaufstolpern
hinaufstürzen
hinauftasten