hinaufwinden

GrammatikVerb · windet hinauf, wand hinauf, hat hinaufgewunden
Worttrennunghi-nauf-win-den · hin-auf-win-den
Wortzerlegunghinauf-winden1

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [veraltet] ⟨jmd. windet etw. hinauf⟩ mit einer Winde nach (dort) oben ziehen, befördern
  2. 2. ...
    1. a) ⟨jmd., etw. windet sich hinauf⟩ sich in Drehungen, Windungen nach oben bewegen
    2. b) ⟨etw. windet sich hinauf⟩ in Windungen nach (dort) oben (ver)laufen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
veraltet jmd. windet etw. hinaufmit einer Winde nach (dort) oben ziehen, befördern
Beispiele:
Ein allgemeiner Jubel brach nun los. Denn jetzt war es klar, daß sich die drei Meilen langen Stahltürme ganz leicht hinaufwinden ließen. Es wurde gleich ein solcher Turm gebaut, und das Hinaufwinden ging ganz leicht. [Scheerbart, Paul: Lesabéndio. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 145059]
Ja, von den Leuten, die da die Säcke hinaufwinden, heißen manche wie du, mein Lieber, weil sie nach deinem Großvater getauft sind. [Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 626]
2.
a)
jmd., etw. windet sich hinaufsich in Drehungen, Windungen nach oben bewegen
Beispiele:
Wenn das Peloton [der Radrennfahrer] sich Serpentinen und Passstraßen hinaufwindet, schnellen die Einschaltquoten der Fernsehsender in die Höhe. [Welt am Sonntag, 19.07.2015, Nr. 29]
Präsident Trumans Vertreter hatte es nicht leicht gehabt, seine neue Residenz zu erreichen. Er hatte von der Bahn in das Auto und vom Auto auf den Pferderücken umsteigen müssen. Er war schließlich allein auf seine beiden Beine angewiesen, um sich durch die Täler und über die Pässe des südlichen Himalaja in das Königreich im Schatten des Mount Everest hinaufzuwinden. [Der Spiegel, 28.06.1947, Nr. 26]
Doch zweifelte ich damals nicht daran, dass der Turm direkt in der abschüssigen Nordwand erstiegen werden müsse. Für den Führenden braucht es peinlich saubere Arbeit, sich auf schmalen Leistchen schräg um die runde Burg hinaufzuwinden. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Schweizer Alpen-Club, Zürich 1943]
Andere Lianen schießen wiederum aus der Erde heraus und treiben drei oder auch vier Meter kerzengerade hoch hinauf, dann erst erfassen sie mit Ranken- oder Klimmblättern umstehende Stützen, um sich hinaufzuwinden. [Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 90]
b)
etw. windet sich hinaufin Windungen nach (dort) oben (ver)laufen
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: sich einen Berg, Hang hinaufwinden
hat Präpositionalgruppe/-objekt: sich in Kehren, Serpentinen hinaufwinden
Beispiele:
Ein Blick nach unten offenbart eines der schönsten Bilder, die die Fuji-Besteigung zu bieten hat: Unzählige Wanderer bilden mit ihren Stirnlampen eine Lichterkette, die sich in Schlangenlinien den Berghang hinaufwindet und irgendwann im Dunkel verschwindet. [Welt am Sonntag, 13.09.2015, Nr. 37]
Unglaublich, wie der Weg sich hier die Wand hinaufwindet, wie mit jedem Meter der Blick hinunter jäher wird […]. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Schweizer Alpen-Club, Zürich 2011]
Die Schotterpiste[…] windet sich in engen Serpentinen den Berg hinauf. [Die Welt, 11.10.2002]
In einem nicht abreißenden Strom windet sich eine Menschenschlange den Bergpfad hinauf. [Berliner Zeitung, 13.09.1997]
Statt ihn direkt auf den Weg zum Paß zu bringen, führte die Felinin ihn über den Hang zu einem steileren, schmaleren Pfad, der sich im Zickzack zu dem Fußsteig hinaufwand, den er vor zwei Tagen gesehen hatte. [Kelleher, Victor: Die Jagd auf das finstere Ungeheuer. Erlangen, 1984]

Typische Verbindungen zu ›hinaufwinden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaufwinden‹.

Zitationshilfe
„hinaufwinden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaufwinden>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaufwerfen
hinaufweisen
hinaufwallen
hinaufwagen
hinaufwachsen
hinaufwollen
hinaufwuchten
hinaufzeigen
hinaufziehen
hinaus