hinausdürfen

Worttrennunghi-naus-dür-fen · hin-aus-dür-fen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
hinausgehen, -kommen, -fahren usw. dürfen
2.
umgangssprachlich hinausgebracht, -gesetzt, -gestellt usw. werden dürfen
3.
umgangssprachlich
a)
weiter gehen, kommen, fahren usw. dürfen als etw.
b)
(z. B. im Grad, Stadium) weiter gehen, kommen, gelangen dürfen als etw.
Zitationshilfe
„hinausdürfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinausdürfen>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausdrücken
hinausdringen
hinausdrängen
hinausdrängeln
hinausdenken
hinausekeln
hinausfahren
hinausfallen
hinausfenstern
hinausfeuern