Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinausführen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hi-naus-füh-ren · hin-aus-füh-ren
Wortzerlegung hinaus- führen
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdn. nach dort draußen führen
Beispiele:
der Angeklagte, Häftling wird aus dem Gerichtssaal hinausgeführt
der Hausherr führte seine Gäste hinaus
2.
nach dort draußen, ins Weite verlaufen
Beispiele:
dieser Weg führt aus dem Park, der Stadt hinaus
dieses Pförtchen führt in den Garten hinaus
dieses Pförtchen führt vom Haus in den Garten
Beispiel:
eine Tür führte nach dem Hof auf die Galerie hinaus [ G. HermannGebert31]
3.
veraltet etw. gut, schlecht hinausführenetw. zu einem guten, schlechten Ende führen
Beispiel:
[er] zweifle nicht, daß er [Wallenstein] alles wohl hinausführen werde [ Ric. HuchDreißigjähr. Krieg1,276]

Typische Verbindungen zu ›hinausführen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinausführen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinausführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie führte sie in die Umgebung hinaus, an die Seen, in die frühlingshaften Wälder. [Meisel-Hess, Grete: Die Intellektuellen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 10964]
Eine knappe Stunde nur dauert unser Gang, und doch scheint er hinauszuführen in eine seltsam entrückte Welt. [Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43]
Der Gang in die Welt führt das Kind aus der Welt hinaus. [Die Zeit, 13.09.2010, Nr. 37]
Der Weg führt erst einmal ein Stück bergan über die Höfe hinaus. [Die Zeit, 14.06.2010, Nr. 24]
Sie führt uns über das hinaus, was wir mit unseren Händen anpacken können. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2002]
Zitationshilfe
„hinausführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinausf%C3%BChren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausflüchten
hinausfliegen
hinausfinden
hinausfeuern
hinausfenstern
hinausgaffen
hinausgehen
hinausgelangen
hinausgeleiten
hinausgetrauen