hinausfallen

GrammatikVerb · fällt hinaus, fiel hinaus, ist hinausgefallen
Worttrennunghi-naus-fal-len · hin-aus-fal-len
Wortzerlegunghinaus-fallen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

jmd., etw. fällt (aus etw.) hinausnach draußen fallen (Lesart 1 u. 7)
Beispiele:
Die beiden [Kinder] schafften es aus vorerst ungeklärter Ursache, die Türe [des fahrenden Autos] zu öffnen, und der Kleine fiel hinaus. [Der Standard, 30.04.2016]
Sie lehnte sich so weit aus dem Fenster, dass sie fast hinausfiel, aber sie konnte nichts sehen[…]. [Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 452]
Das Kind war offenbar in einem unbeobachteten Moment zum geöffneten Fenster der Wohnung im zweiten Stock gekrabbelt und hinausgefallen. [Die Welt, 03.08.2001]
Sie wachten durch laute Geräusche wieder auf: das Schiff war unterwegs und sie in ihren Kojen. Dort lag man wie im Sarg, es gab rundherum Holzbretter, damit man nicht hinausfiel. [Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 124]
Dabei gewahrte er – mochte das Licht, das hinausfiel, ihm auch viel von der Fähigkeit, draußen etwas zu unterscheiden, verwehren –, dabei gewahrte er, wie auf der anderen Seite des Platzes eine Gestalt sich bewegte. [Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 94]

Typische Verbindungen
computergeneriert

fallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinausfallen‹.

Zitationshilfe
„hinausfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinausfallen>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausfahren
hinausekeln
hinausdürfen
hinausdrücken
hinausdringen
hinausfenstern
hinausfeuern
hinausfinden
hinausfliegen
hinausflüchten