Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

hinausklettern

Grammatik Verb
Worttrennung hi-naus-klet-tern · hin-aus-klet-tern
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(hinaus) aus etw., nach draußen klettern

Verwendungsbeispiele für ›hinausklettern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesen zehn Minuten wurde das Mädchen wach, öffnete das Fenster im ersten Stock und kletterte hinaus. [Die Welt, 16.11.2004]
Frauen ziehen sich gegenseitig wieder zurück, wenn eine von ihnen über den Rand hinausklettern will. [Die Welt, 07.01.2005]
Er kletterte durch das Fensterloch wieder auf die Straße hinaus. [Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 233]
Heute sitze man mit fast einer Million im Schuldenkeller und müsse ohne fremde Hilfe hinausklettern. [Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 87]
Sie fahren zur Wasserskisschanze, klettern hinaus, aneinander vorbei und wieder hinein. [Der Tagesspiegel, 01.08.2003]
Zitationshilfe
„hinausklettern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinausklettern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausklappern
hinauskatapultieren
hinauskarren
hinauskabeln
hinausjubeln
hinauskommen
hinauskomplimentieren
hinauskrabbeln
hinauskönnen
hinauslangen