hinausreden

Grammatik Verb · reflexiv
Aussprache 
Worttrennung hi-naus-re-den · hin-aus-re-den
Wortzerlegung  hinaus- reden
eWDG

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch, schweizerisch sich (auf etw., jmdn.) hinausredeneine Ausrede gebrauchen
Beispiele:
sie redete sich geschickt hinaus
wenn das Wenn nicht wäre ... Aber ich kann mich nicht darauf hinausreden [ BecherMacht der Poesie260]
statt sich bei jeder Schwierigkeit wehleidig auf seinen dummen Steppenwolf hinauszureden [ HesseSteppenw.4,250]

Typische Verbindungen zu ›hinausreden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinausreden‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinausreden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann redest du dich auf den lieben Gott hinaus.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2000
Niemand kann sich darauf hinausreden, das Gebiet sei noch zu unerforscht.
Die Zeit, 17.07.1992, Nr. 30
Daß er sich auf Notwehr hinausredete, erhöhte nur sein Ansehen.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 140
Die Beteiligten redeten sich später ziemlich übereinstimmend auf einen mißglückten Spaß hinaus.
Hauptmann, Gerhart: Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Aufbau-Verl. 1962 [1910], S. 163
Der redet sich schlapp auf die Mitbenutzung des Fotokopierers der Fraktion hinaus.
Der Tagesspiegel, 30.05.2002
Zitationshilfe
„hinausreden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinausreden>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausrecken
hinausragen
hinausprügeln
hinausposaunen
hinauspfeffern
hinausreichen
hinausreiten
hinausrennen
hinausretten
hinausrücken