Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinausschmeißen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hi-naus-schmei-ßen · hin-aus-schmei-ßen
Wortzerlegung hinaus- schmeißen

Bedeutungsübersicht+

  1. [salopp] ...
    1. 1. [bildlich] Synonym zu hinauswerfen (1)
    2. 2. Synonym zu hinauswerfen (2)
eWDG

Bedeutung

salopp
1.
bildlich Synonym zu hinauswerfen (1)
Beispiel:
das Geld zum Fenster hinausschmeißen (= Geld verschwenden)
2.
Synonym zu hinauswerfen (2)
Beispiele:
als sie frech wurden, hat man die Jugendlichen (hochkant) hinausgeschmissen
Sie haben doch dem Probst versprochen, daß Sie ihn hinausschmeißen, weil er ein Roter sein soll [ BrechtPuntila4]

Verwendungsbeispiele für ›hinausschmeißen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf der anderen Seite sieht man das hinausgeschmissene Geld, die Reitwege, beleuchtete Fahrradspuren, Spaßbäder bis hin zu den „illuminierten Schafweiden“ (Ringsdorff) mancher Gewerbegebiete. [Die Zeit, 22.04.2004, Nr. 18]
Zitationshilfe
„hinausschmeißen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinausschmei%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausschlürfen
hinausschlüpfen
hinausschlängeln
hinausschlurren
hinausschlurfen
hinausschmettern
hinausschmuggeln
hinausschnippen
hinausschreien
hinausschwanken