Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinausspähen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-naus-spä-hen · hin-aus-spä-hen
Wortzerlegung hinaus- spähen

Verwendungsbeispiele für ›hinausspähen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die Flügel hatte es zusammengelegt und das leuchtende Gesicht an die kohlenstaubgeschwärzten Scheiben gepreßt, um besser hinausspähen zu können. [Müller-Jahnke, Clara: Ich bekenne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1904], S. 9224]
Nur hier und da öffnet sich ein Fensterauge, man kann hinausspähen ins Grüne, und das Sonnenlicht fällt in Punkten herein. [Die Zeit, 18.03.1999, Nr. 12]
Wie er hinausspähte, lief Kieselack im kurzen Trab über die Diele. [Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 44]
Größere Teleskopspiegel sind lediglich größere „Lichteimer“ – sie fangen Photonen von scheinbar schwächeren Lichtquellen ein und können damit weiter ins All hinausspähen. [Die Zeit, 03.12.1993, Nr. 49]
Zitationshilfe
„hinausspähen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaussp%C3%A4hen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausspringen
hinausspielen
hinausspedieren
hinausspazieren
hinaussollen
hinausstapfen
hinausstarren
hinausstehlen
hinaussteigen
hinausstellen