hinaussteigen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-naus-stei-gen · hin-aus-stei-gen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nach draußen steigen

Typische Verbindungen zu ›hinaussteigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaussteigen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinaussteigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal steigt Musik weit über ihre scheinbar so weltfremden Grenzen hinaus.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1998
Ihr Kurs muß also über 495 Mark hinaussteigen, ehe sich der Optionsschein bezahlt gemacht hat.
Die Zeit, 06.05.1983, Nr. 19
Als alle ausgestiegen waren, stiegen sie in den Wagen und stießen den Mann auf den Bahnsteig hinaus.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 220
Als er schon daran war, wieder durch die Auslage hinauszusteigen, kam ihm eine Idee.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 35
Ich stieg hinaus und sah ins Nachbarloch, wo das merkwürdige Geräusch war.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 203
Zitationshilfe
„hinaussteigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaussteigen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausstehlen
hinausstarren
hinausstapfen
hinausspringen
hinausspielen
hinausstellen
hinausstelzen
hinausstolpern
hinausstoßen
hinausstrecken