Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinaustragen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hi-naus-tra-gen · hin-aus-tra-gen
Wortzerlegung hinaus- tragen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn. nach dort draußen tragen
Beispiele:
einen Sarg, den Toten, Verletzten hinaustragen
alle Stühle wurden in den Garten hinausgetragen
2.
etw. in die Ferne, Weite tragen
Beispiele:
sein Name wurde durch Funk und Presse in alle Welt hinausgetragen
daß man … vom Tempel her das gleiche Feuer wieder ins ganze Land hinausträgt [ FrischHomo faber53]

Typische Verbindungen zu ›hinaustragen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinaustragen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinaustragen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Kurve soll dann ein betontes Zulegen verhindern, hinausgetragen zu werden. [o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 151]
Eine Stunde später trugen sie alles hinaus auf den Hof. [Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 20]
Vielleicht hätte man weniger die Stadt hereinholen als die Kunst hinaustragen müssen. [Die Zeit, 30.12.2002, Nr. 52]
Sie wollen ihn hinaustragen, aber er stößt sie brüsk zurück. [Die Zeit, 29.04.1966, Nr. 18]
Sie will dazu beitragen, die Idee der universellen Stadt in alle Welt hinauszutragen. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2002]
Zitationshilfe
„hinaustragen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaustragen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaustraben
hinaustollen
hinausstürzen
hinausstürmen
hinausströmen
hinaustrappeln
hinaustrappen
hinaustrauen
hinaustreiben
hinaustreten