Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinaustrauen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-naus-trau-en · hin-aus-trau-en
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich hinauswagen; nicht den Mut haben, die Wohnung, das Haus zu verlassen

Verwendungsbeispiele für ›hinaustrauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sich die beiden nicht mehr hinaustrauten, gingen die drei in den Markt hinein. [Süddeutsche Zeitung, 16.01.1996]
Er wusste ja nicht, was mit ihm geschehen würde, sollte er sich hinaustrauen. [Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40]
Zitationshilfe
„hinaustrauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinaustrauen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinaustrappen
hinaustrappeln
hinaustragen
hinaustraben
hinaustollen
hinaustreiben
hinaustreten
hinaustrompeten
hinaustun
hinauswachsen