hinauswandern

Grammatik Verb
Worttrennung hi-naus-wan-dern · hin-aus-wan-dern
Wortzerlegung  hinaus- wandern

Typische Verbindungen zu ›hinauswandern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinauswandern‹.

Verwendungsbeispiele für ›hinauswandern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also wanderte ich mit ihr hinaus, auf der Straße fuhren viele Autos.
Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40
Drei zeitige Sportsleute wanderten mit geschulterten Skiern zum Übungshang hinaus.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 11.03.1940
In den Bausch des geschürzten Mantels greifend, wanderte er auf die Straße hinaus.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 276
Oder wie sollten wir anders die Stadtsehnsucht erklären, hinauszuwandern in die Landschaft?
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 318
Mit frohem Selbstgefühl wanderten wir drei kleinen Burschen in die unbekannte, lockende Ferne hinaus.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30367
Zitationshilfe
„hinauswandern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinauswandern>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinauswallen
hinauswählen
hinauswagen
hinauswachsen
hinaustun
hinauswanken
hinausweisen
hinauswerfen
hinauswirtschaften
hinauswischen