Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hinbestellen

Grammatik Verb
Worttrennung hin-be-stel-len
Wortzerlegung hin- bestellen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an einen bestimmten Ort bestellen

Verwendungsbeispiele für ›hinbestellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Herr Zensurassessor hat uns zu einer bestimmten Stunde hinbestellt, ist aber gleichwohl abwesend. [Die Zeit, 18.01.1993, Nr. 03]
Oder man ruft eben aus dem Allgäu an und bestellt uns hin. [Die Zeit, 11.08.1989, Nr. 33]
Fräulein Müller, wenn Sie sich erschießen wollten, dann brauchten Sie doch Reimann nicht dazu hinzubestellen. [Friedländer, Hugo: Ein Liebesdrama im Berliner Tiergarten. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8073]
Printabonnenten können das Digital‑Paket der ZEIT für einen geringen Aufpreis pro Ausgabe hinzubestellen. [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07]
Wie bestellt, weist eine Stimme aus dem Lautsprecher darauf hin, daß »im Reichstagsgebäude das Rauchen verboten« sei. [Der Tagesspiegel, 18.04.1999]
Zitationshilfe
„hinbestellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hinbestellen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinbeordern
hinbemühen
hinbekommen
hinbegeben
hinbefördern
hinbewegen
hinbiegen
hinbieten
hinblicken
hinbluten