hindurchgreifen

GrammatikVerb
Worttrennunghin-durch-grei-fen
Wortzerlegunghindurch-greifen

Typische Verbindungen zu ›hindurchgreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hindurchgreifen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hindurchgreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wischt über den Tisch, greift unter seinem Körper hindurch, schwingt ein Bein auf die Platte.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1998
Dort fehlten nämlich Fensterscheiben, nur ein Gitter war noch vorhanden, durch das eine geschickte Hand leicht hätte hindurchgreifen können.
Die Zeit, 29.12.1961, Nr. 53
Beide greifen mit der Hand unter der Reckstange hindurch und erfassen die Handgelenke des Übenden mit einem halben Klammergriff rückwärts.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 165
Die Reproduktionszwänge des Gesellschaftssystems, die durch die Handlungsorientierungen der vergesellschafteten Individuen hindurchgreifen, verschließen sich einer auf Interaktionsstrukturen eingeengten Analyse.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 161
Die wesenhaften Lebenszwecke des Menschen, die durch alle Geschichte hindurchgreifen, schaffen sich in diesen Kultursystemen und Organisationsformen ihre objektive Existenz.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 16
Zitationshilfe
„hindurchgreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hindurchgreifen>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hindurchgraben
hindurchgeleiten
hindurchgelangen
hindurchgehen
hindurchfühlen
hindurchgucken
hindurchkommen
hindurchkriechen
hindurchkucken
hindurchlassen