hineinbewegen

Worttrennunghi-nein-be-we-gen · hin-ein-be-we-gen
Wortzerlegunghinein-bewegen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in etw. bewegen, mühsam hineinbringen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bewegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinbewegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bewegt sich nur tiefer in das Sofa hinein, als müsste sie sich vor der Welt verstecken.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Gleichermaßen scheint die Oberfläche in Bewegung zu sein, sie wirkt irisierend, durchlässig, sie bewegt sich in den Raum hinein.
Die Welt, 07.04.2004
Wir bewegen uns immer stärker in einen internationalen, globalen Markt hinein.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1998
Wir bewegen uns offenbar in eine Sphäre von Gerechtigkeit hinein, in der längst nicht alle Wege vermessen sind.
Der Tagesspiegel, 04.12.1997
Es war mit Lebensgefahr verbunden, wenn man sich in diese Kreise irgendwo hineinbewegt hätte.
o. A.: Achtundsiebzigster Tag. Montag, 11. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1282
Zitationshilfe
„hineinbewegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinbewegen>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinbemühen
hineinbekommen
hineinbeißen
hineinbegeben
hineinbefördern
hineinbitten
hineinblasen
hineinblicken
hineinblinzeln
hineinbohren