Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hineinbewegen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nein-be-we-gen · hin-ein-be-we-gen
Wortzerlegung hinein- bewegen1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in etw. bewegen, mühsam hineinbringen

Verwendungsbeispiele für ›hineinbewegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bewegt sich nur tiefer in das Sofa hinein, als müsste sie sich vor der Welt verstecken. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Gleichermaßen scheint die Oberfläche in Bewegung zu sein, sie wirkt irisierend, durchlässig, sie bewegt sich in den Raum hinein. [Die Welt, 07.04.2004]
Wir bewegen uns immer stärker in einen internationalen, globalen Markt hinein. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.1998]
Einmal weil sie ihr Aussehen leichter verwestlichen können als Männer und sich somit unbemerkt weit in Ballungsräume hineinbewegen und positionieren können. [Die Welt, 15.01.2004]
Plötzlich steht die Kamera vorn auf einer Zahnradbahn und suggeriert, sie bewege sich selbst in die Landschaft hinein. [Die Zeit, 17.04.1987, Nr. 17]
Zitationshilfe
„hineinbewegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinbewegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinbemühen
hineinbekommen
hineinbeißen
hineinbegeben
hineinbefördern
hineinbitten
hineinblasen
hineinblicken
hineinblinzeln
hineinbohren