hineinbohren

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nein-boh-ren · hin-ein-boh-ren
Wortzerlegunghinein-bohren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
in etw. bohren
2.
sich in etw. bohren; bohrend eindringen

Typische Verbindungen zu ›hineinbohren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinbohren‹.

Verwendungsbeispiele für ›hineinbohren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir pulten die Folie vom Korken, bohrten ein Messer hinein und drückten.
Der Tagesspiegel, 11.03.2005
Frisch gebrochen ist es so weich, daß jedes Kind mühelos mit einer Münze Löcher hineinbohren kann.
Die Zeit, 13.02.1984, Nr. 07
Nur die Augen dürfen leiden, den Schmerz in die leere Weite hineinbohren.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Krank. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15072
Ich zog die Hand nicht weg, bohrte unter einem seidenen Gewand meinen Finger tiefer in den Schuh hinein.
Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 116
Der Wind nagt an ihnen, die ersten Autoreifen bohren sich hinein, und schon hat man den Salat.
Bild, 25.11.2002
Zitationshilfe
„hineinbohren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinbohren>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinblinzeln
hineinblicken
hineinblasen
hineinbitten
hineinbewegen
hineinbrennen
hineinbringen
hineinbrocken
hineinbrummen
hineinbügeln