hineindrängen

GrammatikVerb · drängt hinein, drängte hinein, ist/hat hineingedrängt
Worttrennunghi-nein-drän-gen · hin-ein-drän-gen
Wortzerlegunghinein-drängen
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
jmd. drängt (sich) in etw., irgendwo hineinsich gegen einen Widerstand von außen nach innen bewegen, sich ins Innere, in einen Raum zwängen, drängen; sich unorganisiert oder gewaltsam ins Innere, in einen Raum, Bereich, ein Fahrzeug drängen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’, mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Es herrscht eine Art Recht des Stärkeren, das eine gewisse Dreistigkeit voraussetzt, sich in den Fließverkehr hineinzudrängen. [Die Welt, 02.02.2019]
Sie [die Bunkeranlage] war für 2460 Personen vorgesehen, bei Luftangriffen drängten aber laut Zeitzeugen bis zu 6000 Menschen hinein. [Welt am Sonntag, 16.04.2017, Nr. 16]
bildlich Wir sehen eine große Zahl von Asylsuchenden, die nach Europa hineindrängen. [Die Zeit, 21.06.2017 (online)]
Damit die Leute nicht unkontrolliert hineindrängen wurden die offenen Auf- und Abgänge zugemacht. [Der Standard, 09.06.2008]
In dem Raum mit den hellen Holzmöbeln und bunten Gardinen wird es eng, als sich die 26-köpfige Delegation hineindrängt. [Die Welt, 22.09.2003]
Der Fahrer, unterwegs in Richtung Karben, hatte sich trotz Überholverbots immer wieder in Lücken hineingedrängt. [Frankfurter Rundschau, 13.06.1998]
2.
jmd. drängt jmdn. in etw., irgendwo hinein
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
a)
ins Innere, in einen Raum, Bereich schieben, drängen, drücken
Beispiele:
Die Täter zwangen die Frauen, den Tresorraum zu öffnen und drängten sie hinein. [Spiegel, 15.01.2010 (online)]
Die 32-jährige Postangestellte wollte kurz vor 7 Uhr 30 den Seiteneingang öffnen, als sie plötzlich von einem der Täter mit einer Waffe bedroht und in die Post hineingedrängt wurde. [Neue Zürcher Zeitung, 02.12.2008]
[Aus einem Gedicht der österreichischen Kaiserin Elisabeth:] Sie drängten ihren König / In den See hinein. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.08.2000]
Sie drängen den Tobenden da hinein. [Der Spiegel, 14.03.1994, Nr. 11]
Die Beamten öffnen den Kessel zu einer Seitenstraße hin, drängen die Jugendlichen hinein. [die tageszeitung, 05.10.1992]
b)
in einen Zustand, einen Beruf, eine Rolle drängen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: jmdn. in eine Rolle, einen Beruf hineindrängen
Beispiele:
Greta [Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg] wird hier in die Rolle einer ungezogenen Göre hineingedrängt. [Die Welt, 25.02.2019]
Der Sohn ist oft in einer Partnerersatzrolle – […], möglicherweise weil er diese Ehe nie wollte und in sie von der Familie hineingedrängt wurde. [Die Welt, 04.12.2018]
Sie [Aktivisten des Sozialistischen Patientenkollektivs (SPK)] seien durch die harte Reaktion der Unileitung und der Landesregierung in die Illegalität hineingedrängt worden. [Die Welt, 19.04.2018]
Die Länder der EU dürften aber nicht in eine noch stärker zentralisierte Union hineingedrängt werden. [Spiegel, 24.01.2013 (online)]
Umgekehrt ergibt es überhaupt keinen Sinn, die Jugendlichen in Berufe hineinzudrängen, die im Augenblick grad als besonders vielversprechend erscheinen. [Neue Zürcher Zeitung, 23.03.2005]
Der Internationale Währungsfonds (IWF), der in die Rolle eines Krisenmanagers hineingedrängt wird, verschärft oft die Währungs- und Finanzkrisen, anstatt sie abzufedern[…] [Frankfurter Rundschau, 31.10.2000]

Typische Verbindungen zu ›hineindrängen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineindrängen‹.

Zitationshilfe
„hineindrängen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineindr%C3%A4ngen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineindonnern
hineindeuten
hineindenken
hineinbuttern
hineinbugsieren
hineindringen
hineindrücken
hineindürfen
hineinfahren
hineinfallen