Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hineingraben

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nein-gra-ben · hin-ein-gra-ben
Wortzerlegung hinein- graben

Typische Verbindungen zu ›hineingraben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineingraben‹.

Verwendungsbeispiele für ›hineingraben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gruben einen engen Stollen 60 Meter tief in den Hang hinein. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.2003]
Die Bagger hätten so tief in das Gebäude hineingegraben, dass die Reste beim nächsten Regen einstürzen könnten, befürchten die Wissenschaftler. [Die Zeit, 14.05.2013, Nr. 20]
Ihre Häuser sind in den Berg hineingegraben, die Fenster in den Lehmwänden lassen kaum Licht durch. [Der Tagesspiegel, 05.07.2004]
Unterdessen grub sich die Wissenschaft still und unverdrossen ein paar Jahrtausende tiefer ins ägyptische Neolithikum hinein. [Die Zeit, 24.11.1955, Nr. 47]
Neun lange Jahre grub Marcus sich in diese Bewegungen hinein und wärmte sich an der eigenartigen Logik ihrer ästhetischen Strategien. [Die Zeit, 20.12.1996, Nr. 52]
Zitationshilfe
„hineingraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineingraben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinglupschen
hineinglubschen
hineingleiten
hineingießen
hineingetrauen
hineingreifen
hineingrätschen
hineingucken
hineinhalten
hineinhangen