hineingreifen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-nein-grei-fen · hin-ein-grei-fen
Wortzerlegunghinein-greifen
eWDG, 1969

Bedeutung

mitten in etw. greifen
Beispiele:
umgangssprachlichbitte, greifen Sie hinein und bedienen Sie sich!
So lange sie ... in den Obstkorb der Hökerin auf dem Markte langfingerig hineingreift [C. Hauptm.Einhart1,212]
übertragen
Beispiel:
Greift nur hinein ins volle Menschenleben! [GoetheFaustVorsp. 167]

Typische Verbindungen zu ›hineingreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineingreifen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hineingreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kinder, greift hinein und senkt eure Nasen ins Buch, solange es neu ist - es riecht nach frischgetünchter Wand!
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1996
Am Tisch wollte sie sich halten, aber schon wieder griff sie irgendwo hinein.
Matthiessen, Wilhelm: Das Rote U. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1932], S. 47
Er konnte dem Glitzern nicht widerstehen, griff hinein und blieb mit der Hand stecken.
Bild, 25.03.2003
Böse ist es, sehr böse, hineinzugreifen in die ewigen Gesetze, mit frecher Hand sie herauszureißen aus ihren ehernen Fugen.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 380
Ich hatte es in der linken Hosentasche und versuchte mit der rechten Hand quer über den Leib hineinzugreifen.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 169
Zitationshilfe
„hineingreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineingreifen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineingrätschen
hineingraben
hineinglupschen
hineinglubschen
hineingleiten
hineingucken
hineinhalten
hineinhängen
hineinhauen
hineinheben