Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hineinmachen

Grammatik Verb
Worttrennung hi-nein-ma-chen · hin-ein-ma-chen
Wortzerlegung hinein- machen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich eilig bestrebt sein, nach drinnen zu gelangen; zusehen, dass man hineinkommt

Verwendungsbeispiele für ›hineinmachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er spielte eine Zeitlang planlos damit, machte dann einen Knoten hinein und drückte ihn sorgfältig flach. [o. A.: Das Preisrätsel für Denker. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Am Samstagnachmittag mache ich noch einen langen Weg in die Berge hinein. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Ich mache eine große Umarmung in einen anonymen Raum hinein. [Der Tagesspiegel, 03.03.2000]
Aber sogar die Kohlenflecken, die er hineinmachte, sahen wie mit Gold bestreut aus. [Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 144]
Die Skepsis gegenüber dem Strom aus Uran machte sich bis weit ins konservative Lager hinein breit. [Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18]
Zitationshilfe
„hineinmachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinmachen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinlöffeln
hineinlotsen
hineinlocken
hineinlinsen
hineinleuchten
hineinmanövrieren
hineinmarschieren
hineinmengen
hineinmischen
hineinmuffeln