hineinpressen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nein-pres-sen · hin-ein-pres-sen
Wortzerlegunghinein-pressen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
in etw. pressen
b)
durch Pressen in etw. erzeugen
2.
gewaltsam in etw. hineinbringen; hineinzwängen

Typische Verbindungen
computergeneriert

pressen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinpressen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ist es besonders schade, dass er viel zu ungeschickt versucht hat, die Frage der "Zwangsarbeit von Deutschen" noch in seine Darstellung hineinzupressen.
Der Tagesspiegel, 15.07.2001
Wir fühlen uns somit in ein Klischee hineingepresst, in dem wir uns nicht wiederfinden können.
Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26
Kant preßt die ganze Wirklichkeit der Seele in seine Transzendentalität hinein.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1646
Auch der Kopf der Frucht wird schließlich hineingepreßt und verschließt ihn wie ein Kegelventil.
Waegner, Martin u. Thomasius, Erich: Zeugung, Entwicklung und Geburt des Menschen. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1933], S. 356
Sie zog Mos Pullover aus der Tasche und presste das Gesicht hinein.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 85
Zitationshilfe
„hineinpressen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hineinpressen>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinpraktizieren
hineinplumpsen
hineinplatzen
hineinplätten
hineinpfuschen
hineinprojizieren
hineinprügeln
hineinpulvern
hineinpumpen
hineinpurzeln